Über uns

Doris Myôen Zölls

Evangelisch-lutherische Theologin, sowie Zen-Lehrerin der Sanbô Zen Schule und Zen-Meisterin der Willigis Jäger – Linie „Leere Wolke“.

Sie arbeitete als Pfarrerin in der Gemeinde und als Schulpfarrerin. Seit 1986 hat sie die Zen- und Koan-Schulung bei Williges Jäger (Koun-ken Roshi), Kubota Ji’un Roshi und Yamada Ryoun Roshi durchlaufen. 2000 wurde sie von Kubota Ji’un Roshi zum Assistant Teacher ernannt und wurde mit der Übertragung des Darma-Namens „Myôen-an“ von Yamada Ryoun Roshi im August 2003 als Zen Lehrerin (Zen-kyôshi) der Sanbô Zen Schule eingesetzt. Seit ihrer Ernennung zum Assistant Teacher lehrt sie Zen. Im September 2010 wurde ihr von Williges Jäger (Koun-ken Roshi) das Dharma der Zen-Linie „Leere Wolke“ übertragen, die in der Überlieferungslinie der Linji-Schule des Bailin-Tempels Zhaozhou in China steht und die sie mit 4 anderen Meisterinnen und Meistern leitet. Von 2003 – 2020 war sie spirituelle Leiterin des Benediktushof: Zentrum für Spirituelle Wege GmbH.

Frieder Zölls

studierte in München evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionswissenschaften. Nach dem Studium war er Pfarrer in der Gemeinde und im Schuldienst.
Über sein Studium kam er mit den Religiosität Japans in Berührung, insbesondere mit dem Zen-Buddhismus.
Ab Mitte der achtziger Jahren begann er mit der Zenpraxis. Zunächst bei Prabasha Roshi und dann bei Willigis Jäger, dessen Schüler er über 30 Jahre lang war und bei dem er die Koan-Schulung durchging. 2010 ernannte ihn Koun Ken Roshi (Willigis Jäger) zum Zenlehrer. Seitdem ist er auch Mitglied der Zenlinie „Leere Wolke“.
Seit 2003 begleitet er seine Frau Doris Myôen bei ihren Sesshins (Zen-Meditationskurse) und ihren Online-Angeboten.